Verein

„Menschenrechte-Einundzwanzig e. V.“

Der Verein „Menschenrechte-Einundzwanzig e. V.“ ist ein gemeinnütziger Verein, der die Förderung der Völkerverständigung, Vertiefung der menschlichen und kulturellen Beziehungen deutscher und aus dem Ausland stammender Bürgerinnen und Bürger sowie ihre gesellschaftliche Integration, Förderung der Hilfe für politisch, rassistisch oder religiös Verfolgte, Flüchtlinge, Vertriebene, Kriegsopfer und Immigrierten als seine Zwecke definiert.

Dieser Verein setzt sich zum Ziel, sich für bessere Chancen von Migrantinnen und weiblichen Geflüchteten in Bezug auf Bildung, Ausbildung und berufliche Integration einzusetzen und setzt den Fokus u. a. auf die Arbeit mit und für Frauen jeglicher Herkunft. Insofern wurde in diesem Verein das Projekt (AKAD FM-FM) gestartet.

Frau Dr. phil. Dipl.-Ing. Afsar Sattari ist die Koordinatorin des Projekts AKAD FM-FM.